Zum Hauptinhalt springen

Wissenschaft

Kein Standort ist historisch gesehen so dazu prädestiniert, die Interdisziplinarität der Wissenschaft und Forschung zu fördern, wie Berlin Südwest.

In Dahlem verwirklichten Kaiser Wilhelm II. und der einflussreiche Kultusbeamte Friedrich Althoff ihren Traum von einem »deutschen Oxford«. Weltruhm erlangten die ab 1911 eingerichteten naturwissenschaftlichen Forschungsinstitute der »Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften«, seit 1948 Max-Planck-Gesellschaft. In ihrem Chemischen Institut gelangen 1938 Otto Hahn und Fritz Strassmann die erste Kernspaltung. Große Namen wirken auf die 1948 gegründete Freie Universität Berlin, unter ihnen Otto Hahn, Lise Meitner, Max Planck und Albert Einstein.

Wirtschaft

Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf zeichnet sich durch eine spannende Mischung aus Fortschritt und Tradition aus. Romantiker und Nobelpreisträger, preußisches Königshaus und moderne Einkaufszentren – dieser Bezirk vereint Unterschiedliches zu etwas Einzigartigem.

Steglitz-Zehlendorf mit seinen nahezu 300.000 Einwohnern, die sich auf 10,249 Hektar verteilen, ist so groß und vielfältig wie eine mittlere Großstadt und gilt als ein Bezirk mit höchster Wohn- und Lebensqualität. Gut die Hälfte der Fläche besteht aus Wald und Wasser. Das Bildungsniveau ist überdurchschnittlich hoch und die Kaufkraft ist die stärkste...

Kultur

Hochkarätig, erstklassig, international – das ist die Kulturlandschaft von Berlin Südwest.

Die Ausstellungen im Museumskomplex der Berliner Museen mit dem Ethnologischen Museum sowie den Museen für Asiatische Kunst und Europäischer Kulturen lassen Zeit und Raum vergessen, indem man eintaucht in fremde Welten und Kulturen. Tief in den Grunewald hineingebaut liegt zwischen Forst und See das Jagdschloss Grunewald, der älteste erhaltene Schlossbau Berlins...